+49 8034 - 30570 Mo-FR: 7.00- 18.00 | Sa: 8.00 - 12.00

Umweltschutz.

Nicht nur unsere Fahrzeuge werden immer umweltschonender, weil unser Hersteller größte Anstrengungen in Forschung und Entwicklung unternimmt, um Fahrzeuge zu entwickeln, die Ressourcen und Umwelt schonen. Auch in unserer Werkstatt wird der Umweltschutz groß geschrieben.


In einem Kfz-Servicebetrieb fallen jeden Tag große Mengen an Material an, das fachgerecht getrennt und entsorgt werden muss. Wir recyclen alle Alt- und Reststoffe getrennt. Unser Recyclingsystem für die Werkstatt ist lückenlos dokumentiert und zertifiziert. Umweltschutz ist bei uns als unternehmerische Aufgabe erkannt und umgesetzt. Das gibt dem Verbraucher Sicherheit. Das Optimum ist für uns in vielen Bereichen erreicht, weil die Abfallstoffe durch ein lückenlos kontrolliertes System dem Produktionskreislauf als Rohmaterial wieder zugeführt werden kann.


Die Anforderungen des Umweltrechts aus den Bereichen Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, Lagerung von wassergefährdenden und brennbaren Stoffen, Lagerung von und Umgang mit Gefahrstoffen, Abwasserbehandlung und -reduzierung werden ständig kontrolliert. Der Energieverbrauch im Autohaus selbst wird durch Solarstrom, bauliche Energiesparmaßnahmen, technische Optimierung der Heizungs-, Be- und Entlüftungssysteme und auch der Lichttechnik gesenkt.


Unsere jüngste Maßnahme: Installation eines biologischen Abwasserbehandlungs- und Brauchwasserrückgewinnungs-Systems direkt auf dem Betriebsgelände. Über Wassermangel können wir uns hier im Inntal nicht beklagen. Trotzdem wollen wir mit den Ressourcen gerade in Hinblick auf unsere nachwachsenden Generationen schonend umgehen. Aus diesem Grund verwenden wir im Betrieb für die Werkstatt- und Fahrzeugreinigung kein Trinkwasser. Das Brauchwasser wird komplett gesammelt, mikrobiologisch in der hauseigenen Anlage gereinigt und wieder zur Verfügung gestellt.


Die Grundlage der Abwasserbehandlung ist ein ortsfestes Biofilmverfahren, das nach dem Prinzip der biochemischen Umwandlung zur Reinigung verschmutzter Abwässer eingesetzt wird. Natureigene Mechanismen verwenden dabei die Wasserinhaltsstoffe als Nährstoff und wandeln diese unter Einsatz von Luftsauerstoff in körpereigene Stoffe sowie Kohlendioxid um. Das Abwasser wird so durch rein biologische Mechanismen über den Entzug der Inhaltstoffe gereinigt. Das Biofilmverfahren verhält sich sehr stabil, auch bei veränderlichen Abwasserinhaltsstoffen und Abwasserschwankungen, und der Abbau von CSB BSB5 sowie die Absorbierung von Schwermetallen erfolgt dabei zuverlässig, mit bis zu 98%.


Die Systeme setzten sich im Allgemeinen aus drei Reinigungsstufen zusammen: Schlammfänger bzw. Vorklärbecken dienen zunächst zur Sedimentation von Feststoffen mechanisch. In einem nachfolgenden Biofilmreaktor erfolgt dann der biologische Abbau, der im Abwasser gelösten Stoffe. Durch eine spezielle Anordnung der Belüftungskerzen-Teller wird eine effektive Umwälzung des Abwassers und eine optimale Durchströmung der BioCubes (Trägermaterial) erreicht. Die Anlage benötigt keine permanente Umwälzung, da die BioCubes durch ihre Materialeigenschaften in Schwebe gehalten werden. Das Biofilmsystem passt sich dem Nährstoffangebot an. Und in einer Nachklärstufe sedimentiert der Überschussschlamm. Unsere mit dieser Anlage gemachten Erfahrungen sind ausgesprochen gut.

Öffnungszeiten

Brannenburger Str. 7
DE-83131 Nußdorf am Inn

Telefon: 08034 30570

Mo-Fr: 07.00 - 18.00 Uhr
Sa: 08.00 - 12.00 Uhr

Kontaktformular

Anfahrt